Rathaus in Oldenburg

Antrag vom: 17.02.2017

Haushaltsrede 2017

Herr Ratsvorsitzender,
meine sehr verehrten Damen und Herren,
wir reden über einen Haushalt der Stadt, der einen Umfang von rd. einer halben Milliarde Euro hat. Als wir den ersten Verwaltungsentwurf zu diesem Haushalt bekamen, sah es so aus als hätten wir einen Überschuss von 1,3 Millionen. Im Laufe der Beratungen kamen dann noch zwei Änderungsanträge der Verwaltung zum eigenen Haushalt hinzu, durch die sich die Haushaltslage noch einmal verbesserte, und zwar auf 3 Millionen Überschuss.

Antrag vom: 5.12.2016

Sehr geehrter Herr Krogmann,
zur Ratssitzung am 21.12.2016 beantragen wir den Tagesordnungspunkt

Einführung eines wirklich freien und flächendeckenden WLAN in der Oldenburger Innenstadt zu behandeln.

Beschlussvorschlag:
Der Rat der Stadt Oldenburg fordert die Verwaltung auf, innerhalb von sechs Monaten ein Konzept zu entwickeln, freies WLAN in der Oldenburger Innenstadt so schnell wie möglich flächendeckend einzuführen. Der Zugang soll ohne zeitliche Begrenzung und kostenfrei möglich sein. Das Konzept soll in Kooperation mit Freifunk Nordwest erfolgen.

 

Antrag der Gruppe LINKE/Piraten für die Tagesordnung der Ratssitzung am 29. Mai

2017

 

Sehr geehrter Herr Krogmann

 

Wir beantragen den folgenden Punkt in die Tagesordnung für die Sitzung des Rates

am 29. 5. 2017 aufzunehmen:

 

Spielleitplanung: Ein sinnvolles Instrument für eine kinder- und jugendgerechte

Stadtplanung

 Unser Beschlussantrag zu diesem TOP:

An den                                                                                                      05.12.2016

Oberbürgermeister der Stadt

Rathaus

26122 Oldenburg

  

Sehr geehrter Herr Krogmann, 

für die nächste Sitzung des Rates beantragen wir den Tagesordnungspunkt:

 

Erweiterung des Ausschusses für Bahnangelegenheiten

 

auf die Tagesordnung zu nehmen. 

Hierzu stellen wir den folgenden Antrag:
Der Beschluss des Rates vom 01.11.2016 über die Bildung des Ausschusses für Bahnangelegenheiten wird in der Weise geändert, dass statt zwei vier nicht stimmberechtigte Mitglieder nach § 71 Abs. 7 KommVerfG als Mitglieder des Ausschusses hinzugezogen werden.

Es sind für diese vier weiteren Ausschussmitglieder, die nicht dem Rat angehören, auch vier stellvertretende Personen zu bestimmen.

 

Stadtbaurätin Nießen

Technisches Rathaus

Industriestraße

26121 Oldenburg                                                                   Oldenburg, 20.11.2016

 

Sehr geehrte Frau Nießen,

für die nächste Sitzung des Bau- und Planungsausschusses beantrage ich den

Tagesordnungspunkt:

Bauantrag für Dichterlesung?

Auf die Tagesordnung zu nehmen. Hierzu stelle ich die folgenden Fragen an die Verwaltung:

Ist es richtig, was in der NWZ vom 19.11.2016 unter der Überschrift „ Bauamt genehmigt Veranstaltung nicht“ berichtet wurde?

Ist es insbesondere richtig, dass die Bauverwaltung für eine Dichterlesung am 1.12.16 in der Grundschule Etzhorn einen Bauantrag gefordert hatte?

Wenn es Sicherheitsprobleme in der Grundschule gab, was sollte an diesen Problemen geändert werden, wenn ein beauftragter Architekt dafür einen Bauantrag schreibt?

Was ist die Rechtsgrundlage für ein derartiges Verhalten ?

Ist es weiter richtig, dass diese bürokratische Hürde bei anderen Veranstaltungen nicht errichtet wurde ?

Ist das mit dem Gleichheitssatz des Grundgesetzes vereinbar?

Mit freundlichem Gruß

Hans-Henning Adler

Fraktionsvorsitzender

 

Frau Stadträtin

Dagmar Sachse

Pferdemarkt 14

26105 Oldenburg                                                                  Oldenburg, 13.06.2016

  

Nächster Jugendhilfeausschuss

 

 Sehr geehrter Frau Sachse,

zur o. g. Ausschusssitzung bitten wir um Aufnahme des Tagesordnungspunktes:

 Entlassungen im Cadillac als

 Dringlichkeitsantrag

 

Wir bitten um Beantwortung folgender Fragen:

 Die Verwaltung möge Stellung nehmen zu den Entlassungen im Cadillac.

 Warum konnte dies nicht in den zuständigen Ausschüssen besprochen werden?

 

Begründung:

Grundlage unserer Fragen ist die Berichterstattung in der NWZ vom 11.06.16

  

Mit freundlichem Gruß

 Jan-Martin Meyer

 

Frau Stadträtin

Dagmar Sachse

Pferdemarkt 14

26105 Oldenburg                                                                  Oldenburg, 03.05.2016

 

Nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses

 Sehr geehrte Frau Sachse,

 zur o. g. Ausschusssitzung bitten wir um Aufnahme des Tagesordnungspunktes

 Stadtjugendring Oldenburg

 und bitten hierzu ein Vorstandsmitglied des Stadtjugendrings Oldenburg einzuladen, das nicht im Jugendhilfeausschuss sitzt, diesem soll Gelegenheit gegeben werden über Probleme mit der Verwaltung zu berichten.

Frau Stadträtin

Dagmar Sachse

Pferdemarkt 14

26105 Oldenburg                                                                    Oldenburg, 02.05.2016

  

Nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses

  

Sehr geehrte Frau Sachse,

 zur o. g. Ausschusssitzung bitten wir um Aufnahme des Tagesordnungspunktes

 Kinder- und Jugendbüro

 und bitten dazu eine Mitarbeiterin des Büros einzuladen um zu berichten.

 Darüber hinaus stellen wir folgende Frage:

Ist es möglich das Kinder- und Jugendbüro in den Räumen der Von-Finckh-Str. 1 zu führen?

 Begründung:

 Es gibt eine Vereinbarung mit dem Stadtjugendring, dass der Raum des Kinder- und Jugendbüros im Haus der Jugend für zwei Jahre genutzt werden sollte.

Es sollte ein Zeichen an Kinder und Jugendliche und Ehrenamtliche sein, dass Vereinbarungen eingehalten werden.

Zur Zeit ist im Raum im HdJ wöchentlich an drei Tagen nur eine Person anwesend. Sonst werden Aufgaben in der Von-Finckh-Str. 1 erledigt.

Der Stadtjugendpfleger Herr Kieckbusch hat umfangreiche Räume im 1. Stock der Von-Finckh-Str. 3 – ehemals Jugendgerichtshilfe - bezogen, wodurch Räume in der Von-Finckh-Str. 1 frei geworden sein müssen.

  

Mit freundlichen Grüßen

 

 Jan-Martin Meyer

DIE LINKE. / Piratenpartei

Unterkategorien

Anträge bis 2016